SINEAD O’CONNOR: Von der Mutter gequält

Written by on 16. September 2017

LOS ANGELES – Sinead O’Connor hat in einem Interview mit dem US-Fernseh-Psychologen Dr. Phil schwere Vorwürfe gegen ihre Mutter erhoben. Sie habe die Sängerin körperliche und psychisch vergewaltigt. Die Schilderungen sind schockierend. O’Connor sagte: „Sie führte eine Folterkammer. Sie war eine Person, die es schön fand, wenn sie dir wehtun konnte.“ Und weiter: „Meine Mutter war alles andere als normal. Sie war sexuell wie vom Teufel besessen, obwohl ich an so etwas nicht glaube. Sie hatte eine echte Folterkammer und hat gelächelt und sich gefreut, wenn sie mir darin wehtun konnte.“

Mit 13 war die Sängerin von Zuhause weg gelaufen, zu ihrem Vater. Ihre Mutter kam einige Jahre später bei einem Unfall ums Leben.


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Sunray-FM

und die Sonne scheint durchs Radio

Current track
TITLE
ARTIST

Background